Born to be Wild!

Das Moped – Erstaunlich klar

Sie nennen sich Das Moped, aber eins ist klar, hier hat jemand frisiert und so kann man sich bei dem Album Erstaunlich klar über toll arrangierten Pop, der wie im Opener Lucky Luke auch mal an Stefan Zauner von der Münchener Freiheit, aber auch an die österreichischen Topacts von Bilderbuch und Wanda erinnern kann. Das Trio aus Rheinland-Pfalz hat seine Hausaufgaben gemacht und sich einiges aus der Neuen Deutschen Welle und dem Pop&Wave der 1980er Jahre abgeguckt, aber stets mit Augenzwinkern und viel Charme.

Melodischer Pop ist Augustin, Martin und Ali geglückt und sie singen oft über die alles beherrschende Emotion der menschlichen Rasse, die Liebe. Aber ohne dabei kitschig zu werden, sondern oft mit klaren Worten und das macht sie sympathisch wie etwa im Song Niemand sonst.

Das Moped aus Bad Kreuznach zwischen Hunsrück, Rheinhessen und Nordpfälzer Bergland gelegen hat den manchmal schmalen Grad zwischen ambitioniertem Deutschpop und Schlager mühelos überwunden und wird mit Erstaunlich klar garantiert Hörer aus beiden Lagern gewinnen können. Das ist erstaunlich klar.

Homepage
Facebook
Instagram

Text: Dennis Kresse

Erzählt von uns: Facebooktwitterby feather