Weltkulturerbe!

 

Bas Böttcher, Wolf Hogekamp (Hrsg.) – Die Poetry Slam Fibel 2.0

Ein Weltkulturerbe wird 25. Die Rede ist von der feinen Kunst des Poetry Slams, die 1995 auch die deutschen Kleinkunstbühnen eroberte. Seit dem wird diese Form der Dichtkunst auch hierzulande immer populärer. Einer der besten Verlage dieses Genres ist der Satyr Verlag, der auch diese von Bas Böttcher und Wolf Hogekamp herausgegebene Sammlung präsentiert. Eine erweiterte Version des vor fünf Jahren erschienenen ersten Teils ist hier entstanden.

100 Texte von knapp 70 Autorinnen und Autoren, darunter über 20 deutschsprachige Poetry-Slam-Champions konnten für die Umsetzung gewonnen werden.

Mit einem Vorwort von Stephan Porombka, der Autor und Professor der UdK Berlin ließ es sich nicht nehmen, einen pointierten Text beizusteuern und ein ungemein vergnügliches Buch mit Beiträgen von Nora Gomringer, Marc-Uwe Kling, Bodo Wartke, Sophie Passmann, Sebastian Krämer, Till Reiners, Theresa Hahl, Patrick Salmen, Lars Ruppel, Pierre Jarawan, Volker Strübing und neue entstandenen Slams von Aidin Halimi, David Friedrich, Henrik Szanto, Laurin Buser, Max Golenz, Mona Harry, Mieze Medusa, Rebecca Heims, Valerio Moser, Veronika Rieger und Yasmin Hafedh ist so entstanden. Zudem mit neuen Texten von Sebastian 23 ist für jeden Fan der deutschen Sprache was dabei.

Homepage
Facebook
Twitter
Instagram

Text: Dennis Kresse

Erzählt von uns: Facebooktwitterby feather