Schlagwort: indie

Nicht alltäglicher Alltag

Honig – The Last Thing The World Needs VÖ: 24.08.2018 Sleep for a couple of hours under the avalanche descending die ersten Worte des Albums der Band Honig könnten Gedanken eines Montagmorgens auf dem Weg zum Job sein und der Wunsch dem einen wieder übermannenden Alltag noch eine Weile entfliehen zu können. Und dieser Alltag …

Weiterlesen

Streets of London

Friede Merz – Daisy Lane VÖ: 17.08.2018 Denmark Street und Daisy Lane liegen in London nur wenige Meilen voneinander entfernt und doch können sie im Londoner Stadtverkehr gefühlt Welten trennen. Und so ähnlich verhält es sich auch musikalisch mit den beiden ersten EPs der Hamburger Musikerin Friede Merz. Im Februar präsentierte die aufstrebende Musikerin, die …

Weiterlesen

Trauer und Trost

The Boxer Rebellion – Ghost Alive VÖ: 23.03.18 The Boxer Rebellion stehen von Hause weder im Verdacht eine Partyband zu sein, noch war ihr Werk bislang davon geprägt, dass ein Album exakt wie der Vorgänger klingt. Und genau in diese Chronik reiht sich auch das neue Werk Ghost Alive ein. Nachdem Ausflug in die Synthie-Pop-Welten …

Weiterlesen

Kraftklub (mit K) in der Stadt mit K

Auf der einen Bühne Kraftklub und nur wenige Meter weiter Calexico live on Stage. Was mach einer schwierigen Entscheidung in einem Festival-Line-Up klingt, war am 23. März das musikalische Angebot in der Schanzenstraße. Beide Konzerte waren (natürlich) ausverkauft. Für den routinierten Konzertbesucher war klar: “Für eine stressfreie Anfahrt mit dem PKW muss das Zeitfenster zwischen …

Weiterlesen

Spaziergang auf der Denmark Street

Friede Merz – Denmark Street VÖ: 02.02.2018 Eine EP, fünf Songs und zahlreiche Facetten einer musikalischen Newcomerin – so lässt sich Denmark Street, die Debüt-Veröffentlichung von Friede Merz, zusammenfassen. Fünf Songs sind wahrlich nicht viel, aber Friede Merz reichen sie aus um ihr musikalisches Potential zu zeigen. Jedem der Songs verleiht die Wahl-Hamburgerin einen ganz …

Weiterlesen