Rock´n Rolla!

 

Adriano Batolba Trio – How much does it cost if it´s free?

Die 50er sind lebendig, das beweist der Erfolg der Stray Cats. Nicht ganz so bekannt, ist das Adriano Batolba Trio, aber was nicht ist, das kann ja noch werden. André Tolba, der als Adriano Batolba mit dem Job als Gitarrist bei Sashas Nebenprojekt Dick Brave and the Backbeats von sich Reden gemacht hat, kann auch ohne Sasha. Das beweist er mit seinem Adriano Batolba Trio und dem Album How much does it cost if it´s free Songs, die er mit kleinem Besteck zum Besten gibt. Musikalisch spielt Batolba eine Mischung aus Rockabilly, Swing, Jazz und Rock´n Roll und klingt dabei natürlich wie die großen Vorbilder aus den USA, wie Brian Setzer, dem Stray Cats Gitarristen oder den Neo Swingern von den Cherry Poppin Daddies.

Geschickt verknüpft Adriano Batolba, Dick Brave And The Backbeats Bandmitglied Falko Burkert am Kontrabass, sowie Bernie Weichinger am Schlagzeug hier Modernes, mit der Musik der Zeit von Petticoats und Tollen. Dazu noch die auch als Solo-Künstlerin bekannte Patricia Vonne, der britische Rockabilly-Musiker Darrel Higham und das All-Girl-Trio The Silverettes.

Eine vergnügliche Reise zurück in die „Good ole 50´s“ mit einer tollen Band, die internationale Vergleiche nicht scheuen muss.

Homepage
Facebook
Twitter
Instagram

Text: Dennis Kresse

Erzählt von uns: Facebooktwitterby feather