Public enemies!

Body Count – Carnivore

Die Wut ist jung und das gilt insbesondere bei ICE-T und seinen Musikern, die als legendäre Band Body Count mit Carnivore ein neues Album präsentieren. Mit ihrem als Crossover bekannt gewordenen Stil, der sich aus Nu-Metal und schnellen und harten Raps zusammensetzt, sind Body Count noch immer die Speerspitze einer politischen Bewegung. Im Jahr 30 nach dem Debüt-Album mit dem zensierten Song Cop Killler sind der laute und wortstarke ICE-T und seine Kollegen, vor allem das Ur-Mitglied Ernie C. noch immer so was wie das Gewissen der total gespaltenen Vereinigten Staaten.

Wie wichtig BC auch heute noch sind, das beweist ein Blick auf die Gästeliste. Mit Dave Lombardo (ex-Slayer), Jamey Jasta (Hatebreed), Riley Gale (Power Trip) und Amy Lee (Evanescence) finden sich einige von Rang und Namen auf Carnivore.

Wütend bellt sich der auch schon 62jährige ICE – T durch Nummern wie Point the finger, das begeisternde Bum Rush mit Body Count Sprechchor und die ultimative Würdigung von Lemmy von Motörhead, der mit einem Ace of spades geehrt wird, das es in sich hat.

Ein 45 Minuten langer Trip in die Crossover Geschichte ist Body Count zu ihrem 30.Jahrestag gelungen und man muss konstatieren, dass Crossover noch lange nicht am Ende ist.

Homepage
Facebook
Twitter
Instagram

Text: Dennis Kresse

Erzählt von uns: Facebooktwitterby feather