Münchner mit Herz!

 

Jacob Brass – Circletown

Wem das musikalische Rüstzeug so in die Wiege gelegt wird wie Jacob Brass, der hat kaum eine andere Möglichkeit als Musiker zu werden. Gesagt, getan und der Erfolg gibt dem Münchener Recht. Jetzt nach einigen Zwischenstationen im Medienbereich erscheint mit Circletown ein neues Album des bayerischen Singer/Songwriters. Nach seinem Achtungserfolg mit seinem Debütalbum A stubborn child, das ihn ins Vorprogramm solcher renommierter Acts wie Katie Melua, Tina Dico, Ron Sexsmith oder Rea Garvey brachte, gibt’s jetzt endlich Nachschub in Form von 10 neuen Tracks.

Dass Brass sich gerne international etablieren möchte, das beweist neben den Namen für die er als Support antrat, auch die Hingabe mit der Circletown gemacht ist. Jacob Brass blickt auf seine 34 Lenze zurück und nimmt den Hörer mit auf so manche Reise und das ausgesprochen glaubwürdig.

Bestes Beispiel für diesen Anspruch sind der Opener Reason, eine zu Herzen gehende Klavierballade, die er seiner Tochter gewidmet hat oder Lost in Bejing mit seinem nachdenklichen Soundgerüst.

Ein ausgesprochen athmosphärisches Album ist Jacob Brass mit Circletown gelungen.

Homepage
Facebook
Instagram

Text: Dennis Kresse

Erzählt von uns: Facebooktwitterby feather