Ein Vierteljahrhundert!

 

Donots – Silverhochzeit

Als sich die Band Donots im Jahr 1994 in Ibbenbüren gegründet hatte, konnte man noch nicht mal erahnen, welche Erfolge die Alternativband um Ingo Knollmann feiern würde. 25 Jahre sind eine stolze Zahl und da wird es Zeit mal einiges Revue passieren zu lassen und wie geht das bei Künstlern besser als mit einer Kompilation. Natürlich 25 Songs, für jedes Jahr einer, sind auf dieser Doppel-CD/Download/Stream enthalten und man bilanziert eine Karriere, wie sie vollsten Respekt verdient. Egal ob auf englisch oder seit dem Album Karacho 2015 auf deutsch, blieben die Donots immer kritisch und dadurch immer sehr glaubhaft.

Man bekommt einige Highlights aus dem Oeuvre der Band geboten, egal ob es sich um den ersten Song der von einer breiten Öffentlichkeit wahrgenommen wurde mit Whatever happened to the 80´s, die Coverversion der Twisted Sister Hymne We´re not gonna take it oder Stop the clocks handelt. Eine wirklich kluge Auswahl von Songs, die die Geschichte der Band dokumentieren.

Eine neue Nummer ist mit Scheißegal und sehenswertem Video, die dank eines technischen Problems und dem Improvisationstalent der Donots einst live improvisiert wurde,  jetzt  auch dabei.

Silverhochzeit wird als auf 2.500 Stück limitierte Doppel-LP auf transparentem 180g Vinyl sowie als Doppel-CD erscheinen. Auf der Bonus-CD „Donots – Demo Tapes 1994 – 1997“ finden sich außerdem insgesamt acht Demos aus der Anfangsphase der Band.

Homepage
Facebook
Twitter
Instagram

Text: Dennis Kresse

Erzählt von uns: Facebooktwitterby feather