Autor: Dennis

Feenmusik!

  Pixies – Beneath the Eyrie 1986 in Boston gegründet, waren die Pixies schon immer die heimlichen Helden der amerikanischen Indie-Musik. Das ist auch 33 Jahre nach Gründung nicht anders und das spürt man auch auf dem erst siebten Album der Band um Black Fancis alias Frank Black. Noch immer perfekt aufeinander abgestimmt arbeiten Black, …

Weiterlesen

No sleep til…

  Spermbirds – Go to hell, then turn left Die guten alten Spermbirds, die immer so klangen als kämen sie aus London in den Punktagen oder hätten mit den Ramones im CBGB´s gespielt kommen eigentlich aus Kaiserslautern. Aber was Frontmann Lee Hollis rund 9 Jahre nach dem letzten Lebenszeichen wieder an Punkattitüde herausholen kann, das …

Weiterlesen

Verschlungene Wege!

Leeroy Stagger – Strange Path Ein Gefühl für schöne Melodien kann man dem Kanadier Leeroy Stagger nicht absprechen. Auch auf seinem neuen Album Strange Path regiert die Entspanntheit. Stagger hat bereits 11 Alben und Unmengen Songs in seinem Oeuvre, aber trotzdem scheinen ihm auch auf Strange Path die kreativen Ideen nicht auszugehen. Sehr abwechslungsreich zwischen …

Weiterlesen

Abwechslungsreich

  D´Sound – Unicorn Man merkt es nicht beim ersten Hören, aber D´Sound stammen wirklich aus Skandinavien, genauer gesagt aus Norwegen. Was sich aber Mirjam Omdal (Gesang), Kim Ofstad (Schlagzeug) und Johnny Sjo (Bass) hier ausgedacht haben, das ist ein abwechslungsreiches Album voller unterschiedlicher Stile. Das fängt beim Funk im Opener Bad Words an und …

Weiterlesen

Neue italienische Welle?

Luca Vasta – Stella Es ist erst wenige Jahre her, da tummelten sich in den deutschen Charts unendlich viele Künstler aus Italien. Gianna Nannini, Alice oder Eros Ramazzotti waren die Speerspitze dieser Italo-Welle. Jetzt schickt sich Luca Vasta an diese Zeiten wieder aufleben zu lassen. Geschickt springt sie zwischen italienischer und englischer Sprache hin und …

Weiterlesen