Wasted in Koblenz!

 

Feine Sahne Fischfilet – CGM Arena, Koblenz (20.12.2019)

Die Zeiten werden immer härter und da ist es beinahe oberste Bürgerpflicht gegen den Spuk von ganz rechts seine Stimme zu erheben. Das machen Feine Sahne Fischfilet seit ihrer Gründung 2007 lobenswert und widersetzen sich so den Repressalien durch den Bundesverfassungsschutz oder Angriffen durch Neo-Nazis vehement. Mit Sturm und Dreck, dem aktuellen Album der Jungs aus Mecklenburg-Vorpommern, blickten Sänger Jan „Monchi“ Gorkow und seine mutigen Bandkollegen auf das Land und kommentieren es, wie man es von Feine Sahne Fischfilet gewohnt ist. Auf den Punkt und überdeutlich, aber sie regen auch zum Nachdenken an, denn man ist ja noch nicht „Komplett im Arsch“ und damit das so bleibt, befinden sich auf Sturm & Dreck neue Hymnen, die dem stetig größer werdenden Fankreis von Feine Sahne Fischfilet gefallen.

Auch in Koblenz in der natürlich ausverkauften CGM Arena, beweist die Band aus Mecklenburg-Vorpommern ihre Qualitäten und vermischt Punk und Ska mit wichtigen Ansagen. Klar, denn man ist hier unter sich, was aber nicht schlimm ist. Familiäres klappt auch beim Pogen und wenn einer am Boden liegt, wird ihm selbstverständlich aufgeholfen. Gitarrist Christoph Sell betätigt sich nicht nur als musikalischer Leiter, sondern auch als Sänger und als Special Guest des Familientreffens kommt auch noch Monchis Vater auf die Bühne.

Textsicher wird gegen Rassismus, Homophobie. Sexismus oder Body Shaming angesungen. Egal ob es sich bei Songs wie dem Opener Zurück in unserer Stadt um eine Uptrempo Nummer handelt, die in bester Feine Sahne Fischfilet Art einen kritischen Blick auf die höchst diskutable Faszination von Burschenschaften wirft oder ob es sich um persönliche Erfahrungen mit dem Terror wie in Suruç dreht. In dem Lied geht es um die türkische Stadt, auf die im Jahre 2015 ein Anschlag verübt wurde und Monchi hatte das Glück, um wenige Minuten das Selbstmordattentat verpasst zu haben.

Diese und andere Songs, die tief in die Gefühlswelt blicken lassen, machen aus dem gut zweieinhalbstündigen Konzert einen “Abriss”, wie es Monchi vor der letzten Nummer Komplett im Arsch sagt.

Wünschenswert wäre eine Livescheibe der Band, denn die Konzerte gehören zum Besten was man derzeit auf den Bühnen geboten bekommt.

Setlist Feine Sahne Fischfilet, CGM Arena Koblenz (20.12.2019)
Intro: Die Toten Hosen – Halbstark
01. Zurück in unserer Stadt
02. Alles auf Rausch
03. Für diese eine Nacht
04. Mit dir
05. Angst frisst Seele auf
06. Solange es brennt
07. Niemand wie wir
08.Schlaflos in Marseille
09. Geschichten aus Jarmen
10. Ich mag kein Alkohol
11. Glitzer im Gesicht
12. Alles anders
13. Dreck der Zeit
14. Zuhause
15. Wut
16. Nur Applaus (Zugabe)
17. Suruç (Zugabe)
18. Warten auf das Meer (Zugabe)
19. Lass uns gehen (Zugabe)
20. London Calling (The Clash Cover) (Zugabe)
21. Weit hinaus (Zugabe)
22. Ostrava (Zugabe)
23. Wo niemals Ebbe ist
24. Wir haben immer noch uns
25- Komplett im Arsch

Homepage
Facebook
Twitter
Instagram

Text: Dennis Kresse
Credits Bild 2: Oliver Laugks

Erzählt von uns: Facebooktwitterby feather