Scottland the Brave!

 

Runrig – The Last dance – Farewell Concert

Eine schottische Institution sind Runrig. Spannend liest sich die Bandhistory von der Gründung 1973 über den großen Erfolg, auch hierzulande mit dem Sänger Donnie Munroe, der 1995 durch den Kanadier Bruce Guthro ersetzt wurde, bis zum wahrscheinlich letzten Konzert der Band, das am 17. und 18. August 2018 in Strling, nordwestlich von Edinburgh über die Bühne ging. Vor je 25.000 Riggies, wie sich die Runrig Fans, die es rund um den Globus gibt, nennen, fanden zwei atemberaubende Konzerte statt, die jetzt als The Last Dance auf unterschiedlichen Formaten erscheinen.

Der Schauplatz könnte nicht besser gewählt werden, denn der Stirling City Park ist die passende Location. Runrig Konzerte haben immer was Besonderes, egal wo sie stattfinden und auch auf The Last Dance kann man sich auf besondere Momente verlassen.

Auf satte 3 Stunden ausgelegt schlägt die Band einen Bogen aus den Alben der letzten 46 Jahren. Egal ob es sich um Hits wie Protect and survive, Rocket to the Moon oder The Greatest Flame handelt.

Dazu gibt sich Donnie Munro und der Glasgwow Islay Choir die Ehre um mit 2 gälischen Liedern, für einen kollektiven Gänsehautmoment zu sorgen.

Nicht den Letzten während dieses Abschiedskonzerts, denn was wären Runrig ohne Loch Lomond, ein Traditional, dass die Schotten längst als Signature Song adaptiert haben. Zum Abschluss noch ein A-Capella Song mit Hearts of olden Glory und damit endet eine Bandgeschichte, wie es sie so auch nicht oft gab mit einem Feuerwerk.

THE LAST DANCE – FAREWELL CONCERT kommt als Blu-ray, 2DVD, 2CD, limitiertes 3CD-Digipak, limitierte Collector’s Edition (mit 2DVDs, 3CDs & nummerierter Print im edlen Coffeetable-Book).

Homepage
Facebook
Twitter

Text: Dennis Kresse

Erzählt von uns: Facebooktwitterby feather