Ronnie Spector – The very best of

Die Ronettes waren die Konkurrenz der schier übermenschlichen Supremes, die ebenfalls als Gesangstrio in den 1960er Jahren auftraten,  das ist bekannt, dass eine aus der Band den Produzenten des legendären Wall of Sound heiratet, vielleicht auch. Aber dass Ronnie Spector unterstützt von ihrem Ehemann Phil Spector auch auf Mitglieder der Beatles und der Rolling Stones traf, das weiß vielleicht nicht jeder. Jetzt erscheint mit The very Best of eine Kompilation, die alle Phasen des Schaffens von Ronnie beinhaltet. Natürlich beginnt das Album mit den Ronettes, die mit ihrem Stil einige Sängerinnen stark beeinflusst haben, wie etwa Amy Winehouse, die in einem Interview sagte, dass sie immer versucht habe, so zu klingen und auszusehen wie Ronnie. Wer sich das Cover betrachtet, der wird sagen: Amy hat es geschafft.

Den Schwestern Estelle und Veronica „Ronnie“ Bennett und ihrer Cousine Nedra Telly  gelangen unter Phil Spectors Anleitung einige Evergreens zum dahinschmelzen. Etwa das spätestens durch Dirty Dancing unsterblich gewordenen Be my Baby. Es machte die Ronettes auch Leuten bekannt, die sich ansonsten nur wenig für Musik interessieren. Highlights dieser Phase sind aber auch Klassiker wie Do I Love you so, So young, Your baby, Baby, I love you und das von den Beach Boys gecoverte I can hear Music.

Nach dem Ende der Ronettes und der Trennung von Phil Spector, war Ronnie vor allem als Backroundsängerin und Duettpartnerin der Großen des Musikbusiness bekannt.  Ihre erste Solonummer Try some, buy some,  das von niemand geringerem als George Harrison produziert wurde oder die Zusammenarbeit mit Bruce Springsteens E-Street Band die in der tollen Version der Billy Joel Nummer Say goodbye to Hollywood inklusive Saxofonsolo von Clarence Clemons gipfelt, sind hier enthalten.

Auch andere Titel wie You mean so much to me mit Southside Johnny performt, runden diese Retrospektive ab.

Homepage: www.ronniespector.com
Facebook: www.facebook.com/pages/Ronnie-Spector/189737717785
Twitter : twitter.com/RonnieSpectorGS

PaulPottsBook(aw)

Text: Dennis Kresse

Erzählt von uns: Facebooktwitterby feather