Pop-Choräle!

 

Gregorian 20/2020

Wer auf eine 20 jährige Karriere zurückblicken kann, wie es Gregorian tun, der muss was richtig gemacht haben. Mit ihrem Gesangsstil des gregorianischen Chorals der mittelalterlichen Mönche und der Verschmelzung mit zeitgenössischen Popsongs besitzen sie ein Alleinstellungsmerkmal. Der Erfolg gibt den Sängern und Sängerinnen recht. 18 CDs und 7 DVDs über 10 Millionen Tonträger weltweit verkauft und in 24 verschiedenen Ländern Gold- und Platinauszeichnungen und die Konzerte sind mit über 2 600 000 Konzertbesucher, bei 1200 Konzerte, in 31 Ländern auch mehr als erfolgreich.

Der Erfolg wird sich mit 20/2020 natürlich fortsetzen. 32 Songs auf einer Doppel-CD mit aktuellen Chart-Hits wie Alan Walkers Faded, Coldplays Viva La Vida, Say Something von A Great Big World und Christina Aguilera die auf perfekt interpretierte Versionen der alten Bob Dylan Nummer Blowing in the wind, Simon & Garfunkels The Sound of Silence oder In the Air tonight von Phil Collins treffen.

Passend zur Weihnachtszeit darf man sich auch über Pie jesu oder über Fairytale of New York, das etwas andere Weihnachtslied der Pogues und Kirsty Mac Coll freuen. Die Mischung aus Klassikern wie Lady in Black von Uriah Heep oder With or without you von U2  mit den aktuellen Hits ist gelungen und man muss konstatieren, dass mit 20/2020  Frank Peterson, der Mastermind hinter Gregorian, wiedermal das passende Album zu Tour geglückt ist.

Homepage
Facebook

Text: Dennis Kresse

Erzählt von uns: Facebooktwitterby feather