Klassik trifft Metal!

Artikel vorlesen lassen

 

Metallica – S&M2

Nicht erst seit S&M von Metallica aus dem Jahre 1999 ist es Fakt, dass sich klassische Instrumente und Rockgitarren nicht ausschließen. Schon die alten Recken von Deep Purple schafften es auf Concerto for a group & Orchestra im Jahre 1969 sowohl die Hardrock Fans von Deep Purple als auch Anhänger des Royal Symphonic Orchestras zu vereinigen. Seitdem tauchen immer wieder Klassik meets Rock Alben auf, die ihre Anhänger finden. Wer sich über Fanzuspruch nun  gar keine Gedanken machen muss, das sind die Herren Hetfield, Ulrich, Hammett und Trujillo von Metallica.

Mit S&M2 erscheint jetzt die Fortsetzung zum bereits erwähnten ersten Teil mit bekannten Songs, aber auch einigen Überraschungen in der Setlist, die man so nicht erwartet hatte. Beispielsweise eine Nummer aus dem bei Metallica Fans kontrovers diskutierten St. Anger Album ist mit All within my hands vertreten und auch drei Hardwired to self-destruct Songs wurden berücksichtigt wie etwa Moth into Flame

Aber das Hauptaugenmerk liegt auf den Hits der Band aus LA und da gibt’s einige. Was auffällt ist die tolle musikalische Zusammemarbeit der U-und E-Musiker. Das Orchester der San Francisco Symphony (unter der Leitung der Dirigenten Michael Tilson Thomas und Edwin Outwater) ergänzt nicht nur mit ihren Streichern und Bläsern die Metallica Songs,  sondern auch beispielsweise in der Interpetation von  Alexander Mossolows Die Eisengießerei (The Iron Foundry, Opus 19) können die Musiker ihr Können zeigen.

Man spürt diese Homogenität der Musiker, die auch auf das Publikum überschwappte, die bei der Neueröffnung des Chase Center in San Francisco, der neuen sportlichen Heimat der Basketballer der Golden State Warriors, an beiden Abenden (06./08.09.19) jeweils mit knapp 20.000 Zuschauer in der ausverkauften Arena zugegen waren.

The History remains mit Fangesängen, Wherever I may Roam, Master of Puppets, One, Enter Sandman und selbstverständlich die Metal Ballade Nothing else matters standen auf der Setlist und verstärken die Bedeutung der Band Metallica nicht nur für die Hardrockszene, sondern für alle für die Musik mehr ist, als das was im Radio so läuft.

Homepage
Facebook
Twitter
Instagram

Text: Dennis Kresse

Erzählt von uns: Facebooktwitterby feather