Im Oktober wird gefeiert: Die Nominierungen für den diesjährigen 10. popNRW-Preis stehen fest!

Im Rahmen des Pop-Förderprogramms popNRW verleihen das NRW KULTURsekretariat und der Landesmusikrat NRW zum bereits zehnten Mal den popNRW-Preis, einen der wichtigsten und höchstdotierten deutschen Popkultur-Förderpreise, an herausragende Künstler:innen aus Nordrhein-Westfalen. Dieses besondere Jubiläum wird im Rahmen der Cologne Music Week bei der Preisverleihung des begehrten popNRW-Preises am 19. Oktober 2021 im Kölner Gloria Theater gefeiert. Bei der als öffentlich geplanten Veranstaltung während der Cologne Music Week werden auch einige Künstler:innen aus dem popNRW-Umfeld auftreten.

Nach langen Überlegungen, die die Köpfe zum Rauchen brachten, stehen die Nominierten für den diesjährigen Preis nun fest.

Für den mit 10.000 Euro dotierten popNRW-Preis in der Kategorie Outstanding Artists sind 19 Gruppen nominiert: Botticelli Baby // Bukahara // Darjeeling // DAS NEU// Der Täubling // Detlef Weinrich // Die P. // International Music // Leila Akinyi// Moglii // Muff Potter // PFEIFFER // Retrogott & Hulk Hodn // SALOMEA // Schlammpeitziger // Sparkling // Sugar MMFK // Tom Blankenberg // Walking On Rivers.

Insgesamt 19 Bands dürfen auf den mit 2.500 Euro dotierten Newcomer-Preis hoffen: Ameli in the woods // Becky Sikasa // Boddy // byelian // Donia Touglo // DOTE // EESE // FLØRE // Gianni Brezzo // Girlwoman // Kira Hummen// LOTA // Maria Basel // Mischkonsum // Parakeets // $ONO$ CLIQ // Tom Taschenmesser // Vaovao // Yuto.

Die Ströer Media Deutschland GmbH stiftet auch in diesem Jahr jeweils den 2. Preis in beiden Kategorien.

Die achtköpfige Jury bestehend aus Branchenvertreter:innen, Festivalmacher:innen, Journalist:innen, den Trägern sowie eine lokale Musik-Persönlichkeit haben abgestimmt.
Durch ihre jahrelange Arbeit und Erfahrung hat die diesjährige Jury bestehend aus: Katja Lucker (Musicboard Berlin), Mariama Jalloh (Musikerin, MARIAMA), Klaus Fiehe (freier Journalist, u. a. 1Live Fiehe, byte.fm), Hanna Bächer (freie Journalistin, Konzertveranstalterin), Thomas Venker (freier Journalist, Kaput-Magazin für Insolvenz & Pop), Elke Kuhlen (c/o pop Festival), Carsten Helmich (Juicy Beats Festival) und Simone Sohn (freie Journalistin, u.a. 1Live Heimatkult) sowie Juryvorsitz: Dr. Christian Esch (NRW KULTURsekretariat) wieder die Crème de la Crème der nordrheinwestfälischen Musikszene ausgelotet.

Die Relevanz dieses Preises bemerkt man nicht nur mit Hinblick auf die diesjährigen Nominierten, auch in der Vergangenheit haben die Jurymitglieder wie wahre Trüffelschweine das Potenzial spannender Talente erkannt: Namen wie Roosevelt, Giant Rooks, Amilli, Von Spar, Messer, Goldroger, International Music und Serious Klein gehören zum Kreis derer, die in den letzten zehn Jahren einen Preis entgegennehmen durften. Und selbst die mittlerweile enorm erfolgreichen AnnenMayKantereit waren bereits vor acht Jahren auf dem Radar der Expert*innen und konnten 2014 einen Anerkennungspreis ergattern.

Das popNRW-Förderkonzept:

Der popNRW-Preis ist seit 2012 Bestandteil des landesweiten Förderprogramms popNRW. Mit ihm entwickeln der Landesmusikrat NRW, das NRW KULTURsekretariat, die c/o pop und lokale Partner zusammen mit den Ministerien für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie sowie für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW ein effektives und nachhaltiges Netzwerk von Künstler*innen, Veranstalter *innen, Venues und Popförderinstitutionen.

Um noch mehr Aufmerksamkeit auf den Pop-Musikstandort NRW zu lenken, unterstützt popNRW verstärkt Touren und Auftritte außerhalb NRWs. Davon profitieren vor allem die für den Preis nominierten Bands und Künstler*innen. Darüber hinaus wurde die Zusammenarbeit mit Partnern über die regionalen Grenzen hinaus ausgedehnt. Das EUREGION MUSIC EXCHANGE Projekt mit Belgien und den Niederlanden geht in eine zweite Runde und im September werden erstmalig zwei Bands bei einem französischen Festival vorgestellt. Daneben wird popNRW erneut Acts oder Bühnen auf dem Reeperbahn Festival und dem Waves Vienna Festival präsentieren.

Text: Pressemitteilung

Erzählt von uns: Facebooktwitterby feather