Heja Sverige!

 

Johnossi – Torch//Flame

Johnossi melden sich zurück. John Engelbert und Oskar „Ossi“ Blonde begeben sich auf einen Trip in eine etwas härtere Gangart, aber ohne die Ohrwurmqualitäten zu vernachlässigen. Das merkt man schon im Opener des neuen insgesamt sechsten Album Hotspots einer treibenden und nach vorne gehenden Nummer, die Spaß beim Hören macht. Produziert von Pelle Gunnerfeldt, der bereits mit The Hives, oder Refused im Tonstudio stand, konnten 9 Tracks entwickelt werden, die wie man ahnen konnte, etwas härter als die Popyhmnen der Vergangenheit aufgebaut sind.

Konzentriertes Arbeiten auf den Punkt so wurde Torch// Flame geplant und das Unterfangen war von Erfolg gekrönt. In einer ländlichen Villa, nördlich der schwedischen Hauptstadt Stockholm konnten sich die Musiker und ihr Produzent ohne Ablenkung von Außen auf das Wesentliche und das sind nun mal die Aufnahmen zum neuen Album, konzentrieren.

Man spürt in Songs wie Sleepin in oder Longer the wait harder the fall die totale Identifikation von Johnossi mit den Songs, die wie man es von den Schweden gewohnt ist, mit Herzblut gespielt sind.

Im März werden Johnossi auf ausgedehnte Deutschland-Tour gehen und ihren Status als Ausnahme-Liveband unterstreichen:

20.03.20 – Felsenkeller (Leipzig)
22.03.20 – Muffathalle (München)
25.03.20 – Batchkapp (Frankfurt)
27.03.20 – Columbiahalle (Berlin)
28.03.20 – Carlswerk (Köln)
29.03.20 – Skater Palace (Münster)
31.03.20 – Große Freiheit (Hamburg)

Homepage
Facebook
Instagram

Text: Dennis Kresse

Erzählt von uns: Facebooktwitterby feather