Gegen die gesichtslosen Geldverbrenner

In der soundchecker-Redaktion herrschen zum Hamburger Fußball sehr unterschiedliche Meinungen. Aber unbestritten ist, dass beim FC St. Pauli Musik drin ist. Egal ob Marcus Wiebusch oder Thees Uhlmann, der seinem Club ein Lied widmete, oder die Punk-Rocker von Rise Against oder den Dropkick Murphys bei allen besteht eine Verbindung zum Kiezklub.

Auch die Verbindung zwischen dem FCSP und den italienischen Ska-Rockern von Talco besteht schon seit vielen Jahren. Jetzt haben Dema, Jesus, Ketto, Nick, Cioro und Turborizia das Video zu Domingo Road präsentiert. Aufgenommen wurde das Bewegtbild zur dritten Single aus dem Album And The Winner Isn’t zum Teil im Millerntor-Stadion und auch die Paulianer Jan-Philipp Kalla, Richard Neudecker, Philipp Heerwagen, Johannes Flum und Trainer-Legende Ewald Lienen wirkten im Video mit.

Der Song ist ein Statement für einen Sport ohne Sexismus, Fremdenhass, Korruption, Verlogenheit und Betrügereien und Teil der gemeinsamen Aktion für einen besseren Fußball. Mit Ska-Punk setzen Talco und der FC St. Pauli ein Zeichen gegen die gesichts- und skrupellosen Geschäftemacher der Fußballwelt. Und das dürfte vielen Fußballfans – egal zu welchem Verein man auch hält – aus der Seele sprechen.

Mit diesem Song und vielen anderen Songs aus dem hörenswerten aktuellen Album ist Talco in Deutschland noch auf diversen Festivals in diesem Sommer zu sehen.

22.06.18 Rothenburg o.d. Tauber, Southside Festival
24.06.18 Scheeßel, Hurricane Festival
04.08.18 Rheine, Trosse Kult
10.08.18 Eschwege, Open Flair Festival
09.-12.08.18 Rothenburg ob der Tauber, Taubertal-Festival
30.08.18 Niedergörsdorf, Spirit from the Streets Festival

Text: René Kirschbaum

Bild: Gernot Krebs

Erzählt von uns: Facebooktwitterby feather