Family Business!

 

Steve Howe – Love is

Steve Howe ist eine Gitarrenlegende, wie er bei Yes, Asia oder GTR beweisen konnte. Mit Love is erschien jetzt ein neues Soloalbum des Multiinstrumentalisten Howe, der neben elektrischer, akustischer sowie Steel-Gitarre, Keyboards, Percussion und Bassgitarre auch noch bei fünf Songs die Vocals übernahm. 10 Songs und 43 Minuten lang ist dieses irgendwo zwischen Prog Rock Einflüssen von Yes und melodischen Songs angesiedelte Werk und es hat darüberhinaus auch noch eine deutliche Botschaft.

Es geht, wie der Titel schon sagt, um die Liebe zu den Mitmenschen und auch zur Natur, da dies die wichtigsten Dinge sind, die es gibt, wie der 73 jährige Steve Howe sagt. Um dieses Unterfangen in die Tat umzusetzen holte sich der Gitarrist zwei Gäste ins Studio.

Neben seinem Sohn Dylan Howe am Schlagzeug auch noch Yes Sänger Jon Davison, der mit seiner Stimme die fünf Titel die gesungen werden verstärken kann und dieses harmonische Zweiergesang sorgt für so manches Yes Gefühl wie etwa im Song Imagination. Aber auch die anderen Nummern wie das folkige It ain´t easy oder eines der fünf Instrumentalstücke wie der Opener Fulcrum müssen sich nicht verstecken und wurden von Steve Howe in dessen Studio geschrieben und produziert, den Mix übernahm Curtis Schwartz.

Das Album erscheint auf CD mit 12-seitigem Booklet und auf LP (schwarzes Vinyl 180gr. in einer Klapp-Hülle), jeweils mit Liner Notes und den Lyrics.

Homepage
Facebook
Twitter

Text: Dennis Kresse

Erzählt von uns: Facebooktwitterby feather