Eidgenossen Metal!

Artikel vorlesen lassen

Krokus – Adios Amigos – Live@Wacken

Krokus gelten gemeiensmam mit Gotthard als die Speerspitze des Schweizer Metals. Gegründet Mitte der 70er Jahre in Solothurn erspielten sich die Eidgenossen einen Ruf wie Donnerhall. Nach vielen Jahren auf den Bühnen der Welt und jeder Menge Platinauszeichnungen für erfolgreiche Alben wie Headhunter 1983 oder Rock the Block, das eins von zahlreichen Comebacks der Mannen um Chris von Rohr einleitete, spielten Krokus auch im August 2019 auf der Hauptbühne des Wacken Festivals und das bereits zum zweiten Mal!

Mit Adios Amigos erscheint jetzt ein toller Mitschnitt, dieses auch für alte Recken wie die Schweizer, die mit über 2000 Konzerte in ihrer 46-jährigen Karriere, bemerkenswerten Auftritts auf dem W.O.A.

Der Dirty Ass Hard Rock kehrt heim und diese Spielfreude merkt man den Schweizern auf diesen knapp 75 Minuten deutlich an und dass Auftritte in Wacken speziell sind, das weiß man auch als nicht Metalhead.

Geschickt verknüpfen Krokus eigene Hits wie Hellraiser oder Hoodoo Woman mit Rockklassikern wie Rocking in the free World von Neil Young, American Woman von The Guess Who oder Mighty Quinn von Bob Dylan/Manfred Mann und schaffen es auch den oft gehörten Songs einen eigenen Stempel aufzudrücken.

Mit diesem hörens- und sehenswerten Mitschnitt ist den Altrockern ein tolles Zeitdokument gelungen.

Homepage
Facebook
Instagram

Text: Dennis Kresse

Erzählt von uns: Facebooktwitterby feather