Bruderliebe

 

Otherwise – Defy

Die Brüder Adrian und Ryan Patrick nennen ihre Band Otherwise und bringen mit Defy ihr neues Album heraus. Irgendwo zwischen Korn, Papa Roach, The Killers und 30 Seconds to Mars liegen Otherwise und machen das auch ganz gut. Wer die Bands, die als Beispiel herangezogen wurden, kennt, der weiß, wie sich Otherwise anhören. Stadionrock mit Elektro-Elementen, wie Audio-Tune und mit einem gewissen Pathos ausgestattet, bilden das Grundelement auf Defy, dem insgesamt vierten Album der Band aus Las Vegas.

Auf die Fans kommt das bekannte Bild der Emotionen wie im wütenden Goliath und den anderen zehn Titeln zu. Gut gespielter harter Alternative Rock mit kommerziellen Elementen, der aber so von einigen Bands gespielt wird und sich nicht wirklich von ihnen unterscheiden kann.

Homepage
Facebook
Instagram

Text: Dennis Kresse

Erzählt von uns: Facebooktwitterby feather