Ambitioniert!

 

Cold war kids – New age norms 1

Mit New Age Music Norms 1 führen einen die Cold War Kids aber ganz schön an der Nase herum. Denn anstelle von Harfenklängen oder Walfischgesängen haben sich die Mannen um Sänger Nathan Willet mal wieder Popperlen einfallen lassen. Die Jungs aus Whittier, im amerikanischen Kalifornien, haben nicht umsonst einen ausgezeichneten Ruf zu verteidigen. Gelingt ihnen natürlich auch, mit Tracks wie Complainer, der mit seinem Groove an die Kollegen von Maroon 5 erinnert, beginnt ein Album ohne nennenswerten Schwächen und ein aus der Mode gekommener Kinderchor darf auch noch im Refrain helfen.

Routiniert kommen die Cold war kids auch auf den restlichen 7 Nummern zur Sache und haben doch auch im 15. Jahr nach Gründung noch einige gute Ideen.

Fine Fine Fine eine Up-Tempo Nummer, die sich in die Gehörgänge eingräbt, egal ob man will oder nicht, steht Seite an Seite mit einer zu Herzen gehenden Pianoballade, wie Beyond the pale, in der man hören kann, dass der Frontmann nicht nur über eine gute Stimme verfügt, sondern auch ein hervorragender Pianist ist.

Mit New Age Norms 1 ist den Indie Rockern ein überzeugendes Album gelungen.

Homepage
Facebook
Twitter
Instagram

Text: Dennis Kresse

Erzählt von uns: Facebooktwitterby feather